„Novogodnyaya Jolka“ Kinderweihnachtsfest im Begegnungszentrum

„Novogodnyaya Jolka“ wurde im Begegnungszentrum zwei Tage lang gefeiert. Zum traditionellen Kinderweihnachtsfest aus dem russischsprachigen Raum kamen insgesamt ca. 200 Leute- Kinder, ihre Eltern und Großeltern aus Münster und seinem Umland. Es gab ein buntes Unterhaltungsprogramm vor dem schön geschmückten Tannenbaum. Weihnachtslieder wurden gesungen, Gedichte aufgesagt, Tänze getanzt und gespielt. Väterchen Frost und seine Enkeltochter Snegurotschka brachten gute Stimmung und viele Geschenke für die Kinder mit. Die Kindersinggruppe „Sonnenblumen“ führte ein Märchentheaterstück auf. Für zwei Tage konnte man in ein Märchen aus der Kindheit eintauchen. Selbst böse Gestalten aus dem Wald konnten das Fest nicht verderben.  Bereits vor Monaten wurde mit den Vorbereitungen zur Veranstaltung begonnen. Das Programm wurde ausgearbeitet, Kostüme wurden genäht, Rollen verteilt etc. Möglich wurde das Fest dank freundlicher Unterstützung des Begegnungszentrums, der Gebietsmoderation und natürlich einem Team von sieben ehrenamtlich aktiven Eltern, die beim Theaterstück mitspielten.  Novogodnyaya Jolka wurde im Begegnunsgzentrum bereits zum zehnten Mal durchgeführt. Für die Hauptorganisatorin und Koordinatorin des Festes Frau Lydia Safreider, die seit Jahren mit dabei ist, ist es ein stolzes Datum. Für das nächste Jahr gibt es bereits neue Ideen zur Festgestaltung.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.