Interreligiöses Friedensgebet

Prof. Dr. Norbert Ammermann
Fon: 0251 – 21 69 58 (BGZ)

Interreligiöses Friedensgebet

Traditionell zur Eröffnung des jährlichen Sommerfestes auf dem Sprickmannplatz beten VertreterInnen verschiedener Religionen miteinander und überbringen ihre Friedensgrüße. Daraus entstanden ist ein fester Termin – 14-tägig donnerstags. Das Anliegen ist, sich gegenseitig besser kennenzulernen und die Haltung verschiedener Religionen zu bestimmten Themen näher zu beleuchten, wobei auch Atheisten sich aktiv an den Diskussionen beteiligen können.