Wir sind dabei: Auftakt zur WN-Spendenaktion 2013


Das Jahr 2013 biegt auf die Zielgerade ein – die Vorboten künden vom nahenden Weihnachtsfest. Doch nicht alle Menschen können dem Jahresende zuversichtlich entgegenblicken. Während die ersten Lebkuchen-Her­zen in den Geschäften liegen, herrschen andernorts Armut, Hunger und Verzweiflung. Menschen, die darunter leiden oder die auf Hilfe angewiesen sind, weil sie sich in einer ausweglosen Situation glauben, nimmt deshalb in guter Tradition die WN-Weihnachtsspendenaktion in den Blick. Auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen, lie­be WN-Leserinnen und -Leser, vier Projekte ans Herz legen – zwei in Münster und je eines in Rumänien und Peru. Der Frauen-Notruf in Münster unterstützt Mädchen und Frauen, die Opfer von sexuellem Missbrauch und Vergewaltigung geworden sind. Das Begegnungszentrum Sprickmannstraße kümmert sich im sozia­len Brennpunkt Brüningheide um Angebote für Groß und Klein. Die Interessengemeinschaft „Hilfe für Na­drag“ unterhält eine Suppenküche für Senioren in Rumänien. Und das Projekt „Helfen und Teilen“ der St.-The­resia-Pfarre unterstützt Schulen in den Anden Perus. Jede Spende kommt direkt vor Ort bei den Bedürfti­gen an.

Helfen Sie mit, damit die Welt für Menschen, die es nötig haben, ein bisschen lebenswerter wird. Helfen Sie. Mit Herz.


Dr. Benedikt Hüffer
Dr. Eduard Hüffer

Verleger der Westfälischen Nachrichten   Logo, Westfälische Nachrichten

WN-Spendenaktion 2013

WN-Leser helfen mit Herz

Möchten Sie spenden, überweisen Sie bitte einen Betrag Ihrer Wahl direkt auf das Spendenkonto der Westfälischen Nachrichten:

– Kontoinhaber: Westfälische Nachrichten
– Kontonummer: 8888
– Bankleitzahl: 40050150
– Bank: Sparkasse Münsterland Ost

– Verwendungszweck: (Das Projekt Ihrer Wahl:)

    • Suppenküche
    • Peru
    • Frauen-Notruf
    • Brüningheide

Spenden sind gemeinnützig und können steuerlich geltend gemacht werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.