Leezen lieben lernen

Fahrradkurs der Migrantinnen aus Kinderhaus, Bild 001

Acht Migrantinnen aus Kinderhaus sind einen Schritt weitergekommen. In einem Kooperationsprojekt zwischen dem Begegnungszentrum Sprickmannstraße, dem ADFC und der Stadt Münster, das kürzlich zu Ende ging, trainierten sie etwas Neues: Das Radfahren. Denn wer mit einem solchen Gerät selbstverständlich umgehen kann, ist im westfälischen Sinn erst eine „richtige“ Münsteranerin! Dabei sind Selbstsicherheit, Verkehrstüchtigkeit und verbesserte Mobilität für die Frauen von besonderer Bedeutung.

Bei einem Eigenanteil von zehn Euro pro Teilnehmerin wurden die weiteren Kosten aus den Mitteln „Förderung von Initiativen im Feld Migration/Integration“ finanziert. Für die Anfahrt zum Ort des Trainings, dem Schulhof der Mauritzschule, sorgte das Team des Begegnungszentrums.

Fahrradkurs der Migrantinnen aus Kinderhaus, Bild 002Um die erlernten Fähigkeiten auf Dauer zu vertiefen, würden sich die Teilnehmerinnen über die Spende gebrauchter Damenfahrräder sehr freuen. Entsprechende Angebote nimmt das Begegnungszentrum Sprickmannstraße unter 0251-21 69 58, kontakt@bgz-kinderhaus.de oder hier gern entgegen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.